Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Beide Seiten der Revision
office365 [2018/10/23 12:11]
cipadmin [Kurzanleitung]
office365 [2018/10/23 12:11]
cipadmin
Zeile 30: Zeile 30:
   - Nach der Installation muss die Software aktiviert werden. Dazu müssen Sie sich in einem der Programme, beispielsweise Word, mit dem erstellten Microsoft-Account anmelden. ​   - Nach der Installation muss die Software aktiviert werden. Dazu müssen Sie sich in einem der Programme, beispielsweise Word, mit dem erstellten Microsoft-Account anmelden. ​
  
-==== Weitere Infos und Hilfe ====+===== Weitere Infos und Hilfe =====
  
 Weitere Infos und detaillierte Anleitungen finden Sie auf den Webseiten des IT-Servicedesk der LMU: Weitere Infos und detaillierte Anleitungen finden Sie auf den Webseiten des IT-Servicedesk der LMU:
Zeile 43: Zeile 43:
 Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keinen technischen Support (Installation,​ Benutzung) leisten können. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keinen technischen Support (Installation,​ Benutzung) leisten können.
  
-=== Hinweis zum Datenschutz ===+===== Hinweis zum Datenschutz ​=====
  
 Der Bezug der Software Office365 erfolgt über studisoft der Universität Würzburg. Um den Dienst nutzen zu können, ist das Shibboleth-Verfahren durchzuführen. Hierin bestätigt die Universität München als Identity Provider lediglich, dass Sie Mitglied der Universität München sind. Die Nutzung der Software erfolgt auf eigene Verantwortung. So wird das Verfahren auch an den anderen beteiligten Universitäten und Hochschulen praktiziert. Diese überprüfen den Bezug der Software gegenwärtig noch datenschutzrechtlich in Abstimmung mit der Stabsstelle IT-Recht der bayerischen staatlichen Universitäten und Hochschulen. Der Bezug der Software Office365 erfolgt über studisoft der Universität Würzburg. Um den Dienst nutzen zu können, ist das Shibboleth-Verfahren durchzuführen. Hierin bestätigt die Universität München als Identity Provider lediglich, dass Sie Mitglied der Universität München sind. Die Nutzung der Software erfolgt auf eigene Verantwortung. So wird das Verfahren auch an den anderen beteiligten Universitäten und Hochschulen praktiziert. Diese überprüfen den Bezug der Software gegenwärtig noch datenschutzrechtlich in Abstimmung mit der Stabsstelle IT-Recht der bayerischen staatlichen Universitäten und Hochschulen.